10:6 Sieg der Schüler

Mannschaft 2017/18

Von links: Markus, Leo, Hans, Fabi, Sven, Bennet, Erik, Tom, Eli, Nick, Jörg

Im letzte Spiel der Saison 2017/18 in der Landesliga Schüler trafen wir vergangenen Sonntag auf TTV Top Spin Bernau, die auf dem 9. Platz direkt, hinter uns, darauf lauerten, sich für die Hinspielniederlage zu revangieren.

Unser Team ging mit Nick, Tom, Bennet und Fabian in den Einzeln und zusätzlich Erik und Elijah im Doppel an den Start. Vielleicht waren wir noch nicht ganz wach oder der große Fanclub der Bernauer beeindruckte uns so sehr, dass beide Doppel verloren gingen.

Danach holte Nick, der Käpten, mit 3:0 den für ihn ungewöhnlich deutlichen ersten Sieg des Spieles. Tom und Fabian taten es ihm gleich, während Bennet leider gegen Niklas verlor.

In der zweite Spielrunde gewannen wir drei Spiele, nur Fabian musste sich knapp geschlagen geben. Damit stand es also 6:4 und einige träumten wohl schon von einem klaren Sieg. Dann kamen die Bernauer aber besser ins Spiel und besiegten Tom und Bennet. Nick siegte klar, Fabian konnte seinen Gegener Paul nach 0:2 Rückstand im 5. Satz niederringen. Ein wichtiger Sieg, denn damit führte unser Team 8:6.

Unter dem Jubel der zahlreichen Mütter und Väter machten Nick und Fabian mit glatten Dreisatzsiegen alles klar und sicherten unserer Mannschaft den 8. Platz in der Liga.

Anschließend feierten wir das Ende der Saison mit Grillwurst, Salatbufett und leckeren Cocktails. Vielen Dank an alle Helfer, besonders an Tom für die alkoholfreien Cocktails und Erik fürs Grillen.

In der nächste Saison dürfen Erik, Oli und Nick altersbedingt nicht mehr bei den Schülern mitspielen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die jüngeren Spieler – Fabi, Bennet und Eli und die neu dazukommenden – Leo ist schon ganz heiß – schnell Anschluss finden und mit tollem Tischtennis auf sich aufmerksam machen werden.

Nur eine Frage bleibt: Wer wird der neue Kapitän? Seine Aufgabe: vorstellen der Mannschaften und anstimmen des Schlachtrufs:

Der Käpten ruft: „… und wir begrüßen unseren heutigen Gegner mit einem KRÄFTIGEN“ –
Alle flüstern: „Sport frei“

Ich glaube das geht noch besser …

Print Friendly, PDF & Email