Ergebnisse KEM Nachwuchs Barnim 2018

Am Sonntag, den 14.10.2018 waren wir Ausrichter der Kreismeisterschaften Nachwuchs Barnim 2018. Insgesamt spielten 49 Schüler und Jugendliche in 8 Altersklassen um die beliebte Kreismeisterschaft. Die ersten beiden Plätze konnten sich für die nächste Stufe, die Landesbereichsmeisterschaft Ost, qualifizieren.

Wir waren mit 18 Teilnehmern und 5 Trainern vor Ort. Hier die Ergebnisse der Besten:

Einzel:

1x Gold für Antonia Fischer (Mädchen bis 18)

2x Silber, beide Anja Kopischke (Aw + Mäd bis 18)

3x Bronze
– Paul Jüttner (C-Schüler)
– Bennet Buchert (B-Schüler)
– Lukas Juckel (Jungen bis 18)

2x 4. Platz
– Tom Ring (A-Schüler)
– Alec Keiling (Jungen bis 18)

Doppel:

2x Gold
Anja Kopischke / Finowerin (A-Schülerinnen)
Anja Kopischke / Antonia Fischer (Mädchen)

2x Silber
Konzi Theurer / Paul Jüttner (C-Schüler)
Lukas Juckel / Mika Keiling (Jungen)

2x Bronze
Max Scharf / Erik Winter (C-Schüler)
Bennet Buchert / Leo Gossow (B-Schüler)

Vielen Dank auch an die fleißigen Helfer beim Auf- und Abbau!

Und vielen Dank den Kuchenbäckern, den Verkaufshelferinnen und dem Kaffeespender!

Kreisrangliste BAR 2018 Nw

Am Samstag, den 05.05.2018 dürften wir nach 3 Jahren endlich einmal wieder die Kreisranglisten des Barnimer Nachwuchses bei uns im Hangar 3 durchführen. Insgesamt waren 47 Schüler/innen und Jugendliche aus 8 Vereinen am Start. Wir traten mit insgesamt 9 Spielern in den verschiedenen Altersklassen an.

Das beste Ergebnis erspielte sich mit Gold bei den B-Schülern Bennet Buchert. Bennet spielte ein Klasse Turnier und gewann alle Spiele souverän. Das beste Spiel hob er sich allerdings für den Schluss auf. Dort deklassierte er den top Favorieten vom TTC Finow-Eberswalde, Jermaine Schultz klar mit 3:1.

Silber erkämpfte sich Lukas Juckel bei einer sehr großen und starken Konkurrenz bei den Jungen bis 18 Jahren. Lukas verlor nur knapp gegen einen sehr motivierten und stark antretenden Miron Keuler vom SV Motor Eberswalde. Auch die Leistungen von Alec Keiling waren sehr gut, der in dieser AK den 4. Platz erreichte.

Überraschend, aber am Schluss doch verdient, konnte Konstantien Schreier-Theurer seinen ersten Pokal in seiner beginnenden Tischtenniskarriere eringen. Er gewann nach dem 3:0 Sieg gegen den eigenen Mannschaftskollegen Max Scharf Bronze bei den C-Schülern.

Glückwunsch an die 3 Sieger!! Weiter so…

Landesmeisterschaften 2017

An diesem Wochenende fanden die Landesmeisterschaften Nachwuchs mit den jeweils 24 besten brandenburgischen Tischtennisspieler in jeder Altersklasse statt. Wir waren mit 4 Teilnehmern am Start. Am Samstag spielte Antonia Fischer (14) bei den A-Schülerinnen und kam bei den Einzeln leider nicht über die Gruppenphase. Auch Anja Kopischke (13) trat bei den A-Schülerinnen an und schaffte es bis zum Achtelfinale, wo dann das Lospech ihr die künftige Siegerin des Turniers zugelost hat. Bennet Buchert (10) qualifizierte sich bei den C-Schülern. Er verlor ebenfalls leider sehr knapp im Achtelfinale und kann auf seine Leistung bis dahin sehr stolz sein. Am Sonntag überstand Antonia Fischer (14), die sich auch bei den Mädchen bis 18 J. qualifizieren konnte, die starke Vorrunde der bis zu 5 Jahre älteren Mädchen und kam bis ins Achtelfinale. Im Fazit können wir stolz auf unsere 4 Starter sein, sich für das Turnier qualifiziert zu haben, dennoch ist es Schade, dass es in diesem Jahr wieder keine Medaillie gab.

14. Stadtmeisterschaften 2017

Am Samstag, den 28.10.2017 fanden die 14. Stadtmeisterschaften der Stadt Werneuchen statt. Gespielt wurde in 4 Kategorien. Vereinsspieler, Hobbyspieler, Schüler bis 14 Jahre & Doppel gemischt gelost. Insgesamt waren 36 Spieler & Spielerinnen am Start. Hier sind die Ergebnisse:

Stadtmeister

1. Lukas Juckel
2. Stefan Lochner
3. Falko Gröning

Hobbyspieler:

1. Mikro Meißner
2. Markus Sasse
3. Alexander Bausdorf

Schüler bis 14 Jahre:

1. Nich Metzentin
2. Erik Gransee-Hess
3. Fabian Kramer

Doppel:

1. Uwe Koppe & Jörg Peleikis
2. Lukas Juckel & Mirko Meißner
3. Ben Neffin & Theodor Schreier

Bereichsrangliste 2017

An diesem Wochenende fanden die Bereichsranglisten Brandenburg-Ost des Nachwuchses in Hohen Neuendorf statt.

3 Werneuchener konnten sich dafür qualifizieren. Bennet (9 Jahre) spielte bei seiner ersten großen Rangliste sehr gut bei den C-Schülern mit und verlor viele Spiele nur knapp. Am Ende blieb er leider sieglos und wurde 10. im Turnier. Auch Lukas (16 Jahre) hatte keinen besseren Tag erwischt und konnte seine TTR-Wert Mitfavorietenrolle in der Jugendkonkurrenz bis 18 nicht gerecht werden. Leider gewann er nur 2 Spiele und wurde durch ein schlechteres Satzverhältnis zudem auch noch nur 9. von Zehn. Besser machte es Antonia Fischer (13 Jahre), die mit Ihrem 4. Platz bei der Mädchen Konkurrenz bis 18 nur knapp einen der ersten 3 Qualifiakationsplätze für die Verbandsrangliste verpasste. Sie ist damit Ersatzstarterin und kann noch auf einen Platz hoffen. In Ihrer Altersklasse, den A-Schüllerinnen (bis 14) ist sie bereits durch Ihre guten Leistungen im Vorjahr für die Verbandsrangliste qualifiziert.

Barnim Charity Cup

Heute wechselten Lukas, Luca, Alec und Trainer Ben einmal die Sportart. Es ging zum Basketball Barnim Charity Cup 2017. Bei dem Turnier wird Geld für krebskranke Kinder gesammelt. Unterstützt wurden wir beim Turnier durch Gina (15), die sehr erfolgreich als Jugendspielerin beim SSV Lok Bernau spielt. Wir konnten mit den Basketballteams sehr gut mithalten und haben mehrer Spiele nur knapp verloren. Immerhin war ein Sieg gegen die Basketballer Frauenmannschaft mit 13:9 drin und wir sind nicht letzter geworden. Danke an alle für die schöne veranstaltung mit einen sehr gutem Zweck. Daumen hoch.

Jugend auf Meisterschaftskurs

Am Freitag spielte unsere Jugendmannschaft gegen den Tabellenführer TSV Lindenberg und siegte klar mit 10:5. Außer bei den Doppeln (0:2 für Lindenberg) lief alles wie am Schnürrchen. Die Mannschaftsleistung stimmt und die Moral bei den Jugendspielern ist hoch auf. Nun kann der Kampf um den Meistertitel beginnen.

Heute legte die Jugend noch ein Heimspielsieg 10:0 gegen den Tabellenletzten SV Blau-Weiß Groß-Lindow nach.

Mit den beiden Siegen sind Lindenberg und Werneuchen nun Punktgleich in der Landesliga Ost der Jugend (bis 18 Jahre). Die Entscheidung, wer von den beiden Mannschaften Landesligasieger wird, findet am kommenden Samstag (18.03.17) ab 14.00 Uhr in Lindenberg statt.

Rita bei den NDM in Berlin

Heute spielte Rita Ihre erste Norddeutsche Meisterschaft bei den Seniorinnen Ü60. Qualifiziert hatte Sie sich dafür mit dem Silber Gewinn bei den Landesmeisterschaften im Frühjahr. Bei der starken überregionalen Besetzung war ein Sieg in der Gruppenphase leider nicht drin, aber Rita war knapp dran und konnte wichtige Erfahrungen für die nächsten Jahre sammeln. Weiter so!!

1. Herren so gut wie abgestiegen…

Heute musste unsere 1. Herren eine schmerzliche Auswärtsniederlage gegen die mitabstiegsgefährdeten Fürstenberger/Havel mit 3:8 hinnehmen. Damit scheint der Abstieg aus der Landesliga Ost so gut wie besiegelt zu sein. Drei Jahre konnten wir uns nun in der Liag halten, nachdem wir im Jahr 2014 zum ersten Mal sensationell in die starke Landesliga aufgestiegen waren. Durch unsere sehr gute Nachwuchsarbeit zeigen die jungen Wilden sehr viel Ehrgeiz und alle werden versuchen in der nächsten Saison den Wideraufstieg anzustreben.

LEM Senioren 2017

Am Samstag, den 28. Januar 2017, hatten sich 4 Werneuchner Senioren zur Landesmeisterschaft in Vetschau qualifiziert.

Beim Einspielen rutschte unser Routenier Hans Buley (Ü70) so unglücklich aus, dass er sich einen Muskelbündelriss zuzog und leider nicht mehr antreten konnte. Wir wünschen Ihm eine gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Dennoch kämpften die übrigen Drei tapfer weiter und konnten folgende Erfolge für sich und unseren Sportverein gewinnen:

Beste Starterin war Rita Manthey (Ü60). Sie gewann Bronze im Einzel und Gold im Doppel mit Petra Werner (SG BW Eggersdorf). Somit ist Sie für die Norddeutsche Meisterschaft im März in Berlin qualifiziert.

Bernhard Buske (Ü65) konnte gegen die starke Konkurrenz nichts anrichten und kam weder im Einzel noch im Doppel aus der Gruppenphase.

Rosi Spengler (Ü70) erreichte ebenfalls Bronze im Einzel und gewann Silber im Doppel mit Rosi Strohmeyer (TTV GSG Fürstenwalde).

Herzlichen Glückwunsch an alle Medailliengewinner. Macht weiter so…..!!

1 2 3 4